Alternative Technik
Scherf GmbH

Photovoltaik
Der Strom von der Sonne

Übersicht Solarenergie Wärmepumpen Mini-BHKW Infomaterial Kostencheck

 

 


Photovoltaik ist die direkte Umwandlung von Sonnenlicht in elektrische Energie mittels Solarzellen. Dieser Umwandlungsvorgang beruht auf dem Photoeffekt, der Lichtstrahlung unmittelbar in elektrische Spannung umwandeln kann. 
Solarmodule erzeugen Strom aus Sonnenlicht besonders umweltverträglich. Ihr Betrieb verunreinigt weder Luft noch Wasser und ist völlig geräuschlos. Sie liefern auch nach vielen Jahren im Einsatz zuverlässig Energie.
Solarstrom gewährleistet in ländlichen Regionen eine zuverlässige, autarke Stromversorgung oder lässt sich im Netzverbund nutzen.
Die lange Lebensdauer der Solarmodule und die kurze energetische Amortisationszeit führen zu einer positiven Energiebilanz der Photovoltaik.
Netzeinspeisung:
Die Netzeinspeisung von Solarstrom ist die zukunftsweisende Möglichkeit, die Photovoltaik als CO2- freie und erneuerbare Energie zu nutzen.
Aufbau und Wirkungsweise:
Für Photovoltaik- Netzeinspeiseanlagen existiert auf Wohn- und Geschäftshäusern nahezu immer ein ausreichendes Flächenangebot. Am besten eignet sich ein nach Süden ausgerichtetes Schrägdach. Über ein Solarmodulfeld auf dem Hausdach wird aus Sonnenenergie elektrischer Strom erzeugt. Ein netzgeführter Wechselrichter wandelt den Gleichstrom der Solarmodule in Wechselstrom (230 V/50 Hz) um. Der Strom steht bei Verbrauch im Haus direkt zur Verfügung oder wird bei Überproduktion in das öffentliche Netz eingespeist. Die vom Netz bezogene und ins Netz eingespeiste Energie wird mit zwei Zählern registriert.

Fördermöglichkeiten:
Gemäß dem Photovoltaik- Vorschaltgesetz zum EEG beträgt ab 01.08.2017 die gesetzliche Mindesteinspeisevergütung für in das öffentliche Netz eingespeisten Solarstrom 12,20 Cent pro Kilowattstunde bei Anlagen bis 10 kW.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.